Quod me nutrit,me destruit - Was mich nährt, zerstört mich.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Maskenball
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   Sevillana (tolle Site)
   Der Nachtpoet
   Unser Forum
   Mein PrayLog




  Letztes Feedback





http://myblog.de/kira

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der ganz normale Wahnsinn

Ich bin mal wieder äußerst überrascht.

In den letzten Monaten hat mich das Verhalten meiner Mitmenschen und das, was ihnen zugestoßen ist, verwundert, schockiert, geängsigt, wütend, traurig und oft auch hoffnungslos und verzweifelt gemacht. Menschen, die mir am Herzen liegen, machen sich selbst oder gegenseitig kaputt oder werden von Außenstehenden oder von ekelhaften Krankheiten kaputtgemacht.

Immer wenn du denkst, es geht nicht mehr,
kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

Achja?

IRRTUM!

Immer wenn ich denke, ich bin ganz unten angekommen, wirft mir jemand eine Schaufel zu. Und das Licht am Ende des Tunnels ist der Zug, der uns entgegenkommt.

Vergesst alle guten Vorsätze, lasst alle Hoffnung fahren - am besten ist, ihr grabt ein Loch und setzt euch rein - ein sehr tiefes Loch.

Und doch ist es faszinierend, wie viel man manchmal zu ertragen imstande ist. Und die Dinge, die einen normalerweise übelst verärgern würden, rufen nur noch eine leichte Überraschung hervor.

Eins ist sicher: Wenn ich es ohne Nervenzusammenbruch und Amoklauf bis zum Abitur schaffe, schockt mich anschließend nichts mehr.
11.12.06 22:35
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung